flowventure.de


flowventure ist Mitglied in diesen Fachverbänden:



flowventure ist zertifiziert in den Bereichen „Aus- und Weiterbildung“ und "Klassenfahrten und Gruppenprogramme".

Expeditions-Logbuch 2008

18.10.08 Musikverein Bruchhausen

"Schon in der Morgendämmerung versprach es ein zwar kalter, aber wunderschöner Tag zu werden, und das Morgenrot hatte nicht zuviel versprochen. Mit viel Spaß und Humor wurden die kleineren und größeren Hürden während der Challenge gemeistert. Auch die Tücken der Technik konnten den Musikern nicht die Laune verderben, und so erreichten dann auch alle das angestrebte Ziel und konnten mit viel Einsatz und Feuereifer den verborgenen Schatz mit vereinten Kräften bergen. Dass Musik verbindet konnte ich an diesem Tag wirklich am eigenen Leib erfahren. Als Entschädigung für einen verlorenen Kuli wurde eine wunderbare Version des Songs „Stand by me“ mit professioneller a-capella-Begleitung vorgetragen.(Da opfer’ ich gern noch ein paar Kulis). Vielen Dank für den schönen Tag mit Euch!

 

Ein Statement von:

Manu

 

 

30.08.08 Vater & Kind Gruppe der Kolping Familie St.Tönis

"Fit, fitter, am fittesten!! Wo soll MAN(N) da anfangen: fitte Kinder, fitte Eltern, fitte Väter? Schon beim gemeinsamen Aufwärmen mit Alaska Baseball wurde vollster Einsatz gezeigt und kein Punkt verschenkt. Die lange Nacht war bei einigen Väter noch in den Knochen spürbar, doch ihre Kinder waren mit voller Kraft und Konzentration dabei. Kurz vor Ankunft beim gemeinsamen Treffpunkt sind die Teamer mit dem Anruf :"Wir haben uns verlaufen und sehen nur noch Bäume!" streßgetestet worden,was sich dann aber schnell mit einem Zuwinken als Scherz herausstellte. Eine rundum gelungene Ralley, bei der die Kinder das Tempo hoch angesetzt und die Ü-30 super mit gezogen haben!"

 

Ein Statement von:
Anna & Stefan

 

 

Grundschule Eschweiler 04.-05.06.08

"Mit viel Bewegungsdrang und Spaß startete die Klasse 4b der Grundschule Eschweiler-Weisweiler am ersten Tag ins Programm. Nach einigen kniffligen Spielen bemerkten die Kids schnell, dass sie nur gemeinsam ans Ziel kamen. Ihr Ehrgeiz war geweckt und so starteten gerade die, die sich am Anfang eher weniger zutrauten, am Ende voll durch. So schaffte es die Klasse schließlich sich mit viel Geduld auf die Suche nach dem Schatz zu begeben und als ein komplettes „Team“ zusammen zu stehen. Der Schatz wurde erfolgreich geborgen und war nach zwei langen, aufregenden und anstrengenden Tagen auch wohlverdient!
Ja „so sehen Sieger aus“! Schade, dass ihr jetzt bald auseinander geht! Es hat Spaß gemacht mit euch!"

 

Ein Statement von:

Nadja

 

 

Väter & Kids aus Dinslaken 31.05.08

"Der Himmel über Monschau war dunkel. Sehr dunkel. Trotzdem waren die Väter und Kinder aus Dinslaken kaum zu bremsen:"Wir wollen raus! Wo sind die GPS Geräte? Wo gehts lang?" Bei soviel Tatendrang wurde die Überlegung ein Alternativprogramm an der Jh zu veranstalten verworfen und wir machten uns auf den Weg. Allerdings war am Startpunkt der Rallye schon eine Gruppe unauffindbar. Die äußerst motivierten Väter hatten schon vor dem eigentlichen Start begonnen das erste Sudoku zu lösen. Auf dem Weg zeigten die Gruppen jeweils eigene Talente. Eine bestach durch sportlichen Einsatz, eine andere ließ es eher ruhig angehen und nutzte die Zeit zum Sonnenbaden (sie war tatsächlich 30 Minuten zu sehen) und für Gesteinsuntersuchungen. Sogar die Sommerrodelbahn konnte noch genutzt werden. Nach unserer Gruppe wurde sie aber wegen einsetzendem Regen geschlossen. Aber, oh Wunder, wir kamen trockenen Fußes zurück zur Jh und konnten dort unter vereinten Kräften den Schatz bergen. Das Glück mit dem Wetter hatten sich Väter und Kinder vollauf verdient!"

 


Ein Statement von:

Stefan

 

 

Peter-Ustinov-Realschule 21.-22.04.08

"Die coole Truppe von der Peter-Ustinov-Realschule lief nach anfänglichen Motivationsproblemen zur Hochform auf. Nach der Einweisung am 1. Tag wurden die GPS Geräte am zweiten Tag professionell bedient und die Klasse machte sich schnellen Schrittes auf den Weg. Im Wald angekommen waren zuerst viele Tiere zu beobachten und Hochsitze zu erklimmen. Danach musste sich jeder anstrengen und seine eigenen Stärken ausspielen um die schwierigen Fragen zu beantworten. Als auch der finale Anstieg nach einigen Mühen gemeistert war ging es in rasanter Abfahrt die Sommerrodelbahn hinunter. Durch all die Anstrengungen abgehärtet war auch das Bergen des Schatzes auf dem Gelände der Jugendherberge kein Problem mehr!"

 

Ein Statement von:

Stefan

 

 

Grundschule Türnich 05.-06.03.08

"Mit Köpfchen und Durchhaltevermögen schafften es die Kids der 3 b der GGS Türnich alle Koordinatenpunkte und die versteckten Hinweise zu finden, die schließlich zum absolut verdienten Schatz führten. Und das unter wirklich erschwerten Bedingungen, durch den plötzlichen und heftigen Wintereinbruch, der das Laufen durch 30-40 cm Schnee zu einer echten Herausforderung machte, aber durch die Motivation und Unterstützung von Ameise Almut und Dirk Dachs gut gemeistert wurde. Die Gruppe zeichnete sich besonders durch ihr sehr diszipliniertes Einhalten der zeitlichen Vorgaben aus, was dazu führte, dass sie am Ende die volle Punktzahl erreichten und keinen einzigen Joker einsetzen mussten.
Wir hatten sehr viel Spaß mit Euch!"

 

Ein Statement von:

Manu & Nadja