flowventure.de


flowventure ist Mitglied in diesen Fachverbänden:



flowventure ist zertifiziert in den Bereichen „Aus- und Weiterbildung“ und "Klassenfahrten und Gruppenprogramme".

Aufbau und Struktur der Ausbildung

zum Erlebnispädagogen

Die Ausbildung zum Erlebnispädagogen ist in vier unterschiedliche Wahlmodule gegliedert, welche jeweils vier Schwerpunkte enthalten. Um die vom be geforderte Mindestanzahl von Übungseinheiten zu erfüllen, muss zusätzlich zu den Basismodulen, Praxisprojekt, Hospitation und der Prüfung mind. ein Hardskill-Wahlmodul absolviert werden (siehe Übersicht auf der nächsten Seite).


Natürlich ist es möglich, darüber hinaus nach individueller Absprache an weiteren Modulen der Ausbildung teilzunehmen. Zu beachten ist, dass innerhalb der Wahlmodule bestehende Voraussetzungen mit Pfeilen gekennzeichnet sind. In der Grafik wird Erlebnispädagogik mit „Ep“ abgekürzt.

 

Die folgende Struktur zeigt den empfohlenen Ablauf der Ausbildung zum Erlebnispädagogen. Anschließend werden die Inhalte und Ziele der einzelnen Module detailliert erklärt.

 

 

Lehrgangsaufbau und Module der Ausbildung (zum Vergrößern anklicken)

 

 

Diese Grafik befindet sich auch auf S. 7 der Informationsbroschüre "Berufsbegleitende Ausbildung zum Erlebnispädagogen" von flowventure.