flowventure.de


flowventure ist Mitglied in diesen Fachverbänden:



flowventure ist zertifiziert in den Bereichen „Aus- und Weiterbildung“ und "Klassenfahrten und Gruppenprogramme".

Bildung für nachhaltige Entwicklung

flowventure ist offizielles Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" 2009/10 und 2011/12

Die nachhaltige Entwicklung (engl. "sustainable development") ist in der Agenda 21, dem Abschlusspapier der Konferenz für Umwelt und Entwicklung der UNO, verankert.

 

Dieses Aktionsprogramm für das 21. Jahrhundert stellt den Rahmen für eine veränderte Wirtschafts-, Umwelt- und Entwicklungspolitik dar, die auch zukünftigen Generationen uneingeschränkte Chancen ermöglicht. In Kapitel 36 der Agenda 21 wird die Rolle der Bildung als ein zentraler Punkt beschrieben. Sie soll den Menschen die Fähigkeiten vermitteln sich mit Umwelt- und Entwicklungsaufgaben besser auseinandersetzen zu können. Darunter wird eine gesellschaftliche Entwicklung verstanden, die den Bedürfnissen der heutigen Generation entgegen kommt und dabei die Ressourcen für folgende Gesellschaften nachhaltig schont. Folglich geht es um Chancengleichheit für unsere Kinder, Enkel usw. sowie aller, heute auf der Erde lebenden Menschen. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei den Entwicklungsländern- und staaten. 

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bezeichnet eine Bildung, die Menschen befähigt globale Probleme zu sehen, mit ihnen umzugehen und sie zu lösen. Sie dient als Umsetzungsmöglichkeit der Prämissen des Aktionsprogramms "[...] mit dessen Hilfe die Menschen als Einzelpersonen und die Gesellschaft als Ganzes ihr Potenzial voll ausschöpfen können“ (Bundesumweltministerium 1992, S. 261). Um dies zu erreichen ist eine Befähigung zu einer aktiven Mitgestaltung nötig, was als eine zentrale Aufgabe der Bildung anzusehen ist. Die Mitgestaltung setzt sich aus drei voneinander abhängigen Dimensionen zusammen: Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft. Zukunftsfähige Bildung vermittelt Kompetenzen, die Menschen die Möglichkeit geben sich handlungsfähig in komplexe Situationen zu begeben.

 

Die vereinten Nationen (UN) haben im Jahr 2002 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Der Federführer dieser ist die UNESCO. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt Prinzipien nachhaltiger Entwicklung in die Bildungssysteme zu integrieren. Innerhalb der Initiative werden Projekte der Weltdekade ausgezeichnet, die ihre Arbeit im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung gestalten. Weiterführend soll dies ein öffentliches Bewusstsein für das Konzept nachhaltiger Entwicklung schaffen.

 

Informationen zur UN-Dekade: http://www.bne-portal.de


Zum Beitrag von flowventure